weber.fug 877 Flexfuge Zementgrau 5kg saint gobain weber

2,62

13,09 / 5 kg

weber.fug 877 Flexfuge Zementgrau

Produkt enthält: 1 kg

Kategorie: Schlüsselworte: , , ,

weber.fug 877 Flexfuge Zementgrau 5kg saint gobain weber

Technisches Merkblatt

Universell einsetzbarer, flexibler Fugenmörtel. Zur Verwendung in Innen- und Außenbereichen, Feucht-, Nass- und Dauerunterwasserbereichen sowie beheizten Konstruktionen.
Als Verlegegut eignen sich keramische Wand- und Bodenbeläge, Mosaik, Riemchen aus Feinsteinzeug, Steinzeug, Steingut, Spaltplatten sowie verformungsunempfindliche Kunststeinplatten.
Im Zweifel sind Probeflächen anzulegen.

Produktbeschreibung

weber.fug 877 ist ein flexibler Fugenmörtel nach DIN EN 13888.

Zusammensetzung

Hochwertiger Zement, ausgewählte Füllstoffe, lichtechte Pigmente

Produkteigenschaften

  • schnell begehbar
  • als Fein- und Breitfuge einsetzbar
  • für Wand und Boden
  • hervorragende Flankenhaftung
  • Zertifiziert von Det Norske Veritas zum Einsatz auf amerikanischen Kreuzfahrtschiffen
Auftragswerkzeug: Fugbrett
Verarbeitungszeit: ca. 30 Min.
Begehbarkeit: nach ca. 2 Std.
Mechanisch belastbar: nach ca. 3 Tagen
Voll belastbar: nach ca. 7 Tagen
Verarbeitungstemperatur: + 5 °C bis + 30 °C
Temperaturbeständigkeit: – 20 °C bis + 70 °C
Giscode: ZP 1

Qualitätssicherung

weber.fug 877 unterliegt einer ständigen Gütekontrolle nach DIN EN 13888.

Allgemeine Hinweise

  • Bereits angesteiftes Material nicht mehr verarbeiten.
  • Alle Eigenschaften beziehen sich auf eine Temperatur von + 23 °C ohne Zugluft und eine relative Luftfeuchtigkeit von 50 %.
  • Höhere Temperaturen und niedrigere Luftfeuchtigkeiten beschleunigen, niedrigere Temperaturen und höhere Luftfeuchtigkeiten verzögern den Reaktionsverlauf.
  • Unterschiedliches Saugverhalten von Untergrund, Verlegegut und Fugenflanken kann Farbunterschiede im ausgehärteten Fugenmörtel hervorrufen.
  • Bei porigen (auch Mikroporen), rauen und matten Oberflächen können sich Mörtelrückstände festsetzen. In Zweifelsfällen Probeverfugung durchführen. Ggf. können solche Verfärbungen durch Vornässen des Belages verhindert werden.
  • Bei Verfugung von Natursteinen, kunstharzgebundenen Platten und empfindlichen Oberflächen empfehlen wir weber.fug 875 F. Bitte beachten Sie auch die Empfehlungen des Herstellers/Plattenlieferanten. Im Zweifelsfalle ist eine Probeverfugung durchzuführen.
  • Eckfugen, Anschlussfugen zu Einbauteilen und Rohrdurchführungen sind elastisch mit einem für die Anwendung geeigneten Silikon auszuführen.
  • Die Art und Optik des verwendeten Verlegegutes kann einen Einfluss auf die Farbgebung des Fugenmörtels haben. Gegebenenfalls Probefläche anlegen.